Das Bild zeigt das Headerbild zur Internetseite Beethoven in seiner Zeit

Ensemble Accorda

Charlotte Kohl, Violine | Richard Röbel, Fortepiano

Das Ensemble Accorda hat sich dem Repertoire für Violine und Tasteninstrumente ab dem Ende des 17. Jahrhunderts bis zum frühen 19. Jahrhundert verschrieben. Seit 2009 spielen die jungen Musiker zusammen und gestalteten seither Konzerte mit dem Repertoire für Violine und Klavier. Seit 2013 und 2014 studieren die zwei Instrumentalisten an der Hochschule für Musik Trossingen bei Prof. Anton Steck (Barockvioline) und Prof. Marieke Spaans (Historische Tasteninstrumente). Ausgehend von der Sonata da Camera erkundet das Ensemble seitdem barocke und klassische Literatur für historische Violine/ Viola und Cembalo/Hammerklavier.

Das Repertoire reicht unter anderem von den Werken Heinrich Ignaz Franz von Bibers bis zu den klassischen und frühromantischen Sonaten von Ludwig van Beethoven und legt einen weiteren Schwerpunkt auf unbekanntere Kompositionen. Schon vor dem Studium nahmen die Musiker erfolgreich an Kammermusik-Wettbewerben teil. Es folgten Meisterkurse unter anderem bei Linde Brunmayer-Tutz, John Holloway und dem Cuarteto Casals.

Die sorgsame Wahl der historischen Instrumente und die Suche nach einem vielschichtigen Klangbild steht für die Musiker im Vordergrund ihrer Arbeit. Die Verbindung von Quellenstudium und einer sinnlichen Ausformung der gewonnenen Anregungen prägt die Interpretationen des Ensemble Accorda.